Portrait
 
 
- Fachpsychologe FSP für Psychotherapie
Fachpsychologe FSP für Kinder und Jugendpsychologie

- Psychotherapeut, SGGT, ghyps (Gesellschaft für klinische Hypnose Schweiz), M.E.G. (Milton Erickson Gesellschaft)

- Supervisor SGGT, GHypS

- Ausbilder ghyps, M.E.G. (Kinder-Hypnose Ausbildung)

- Member of ISH (Int. Society of Hypnosis)

- Psychotherapeut SPV (1988-2007)

- Kantonale Praxisbewilligung ZH, AG

- IV-Anerkennung
 
 
Aus- und Weiterbildung

1976-1981 Psychologiestudium mit Schwerpunkt klinische Psychologie und Nebenfach Psychopathologie des Kindes- und Jugendalters an der Uni Zürich

1981 Lizentiat Universität Zürich

1979–1988 Ausbildung zum Gesprächspsychotherapeuten SGGT

1981–1983 Ausbildung zum Hypnosetherapeuten M.E.G.

1987–1989 Ausbildung in systemischer Paar- und Familientherapie

1989, 91, 93 Studienaufenthalte bei F. Farrelly (Provocative Therapy)

1993, 94 Studienaufenthalte bei M. Kleinhauz, M.D. (Israel) für spezielle Techniken der Hypnosetherapie

2000 Promotion zum Dr. phil. an der Uni Zürich (Prof. H. S. Herzka)
(Dissertation: Die Gestaltung therapeutischer Wirkung)
 
 
Berufliche Tätigkeiten

1982–1983 Jugendpsychologischer Dienst Frick AG (Teilzeitstelle).

1982–1985 Mitglied des Therapeutenteams der «Suchtgruppe» im Burghölzli ZH.

1983–1988 Psychologischer Dienst des St. Josefsheimes in Bremgarten AG (Leitung/Teilzeitstelle).

1991–1998 Supervisor des Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienstes in Chur (ganzes Team).

seit 1984 Private Praxis in Zürich und seit 1988 Private Praxis in Bremgarten AG;
Einzel- Paar- und Familientherapie (Kinder, Jugendliche und Erwachsene).

Supervision (Einzel und Gruppen), Ausbildertätigkeit in der Schweiz, Deutschland und Österreich.

Vorträge und Seminare an internationalen Kongressen im Bereich Kinder- und Hypnosetherapie, sowie schulenübergreifender Ansätze in der Psychotherapie.

Wissenschaftliche Leitung des 1. Aroser Kongresses über die Heilkraft von Lachen und Humor in Medizin und Psychotherapie (1996), sowie der weiteren Kongresse in Arosa und Basel («Humor in der Therapie»).

Buchautor: «Das Geheimnis therapeutischer Wirkung».
 
 
Weitere Funktionen

1988–1999 Berufspolitische Funktionen in der SGGT.

1996–1998 ZüPP-Vorstand.

1996–2000 Präsident der Sektion Psychotherapie des ZüPP (1994–1996 Vorstandsmitglied).

1998-2008 Gründungspräsident von HumorCare, Gesellschaft zur Förderung von Humor in der Therapie, Pflege und Beratung. Präsident von HumorCare Schweiz.

1999-2005 Präsident der Gesellschaft für klinische Hypnose Schweiz, ghyps, (Gründungsmitglied), seit 1985 verantwortlich für die Konzeption und Durchführung der Ausbildung.

2004-2012 Präsident des Kantonalverbandes der Zürcher Psychologinnen u. Psychologen,
ZüPP.
 
 
Ehrenmitgliedschaften

ghyps (Gesellschaft für klinische Hypnose Schweiz), M.E.G. (Milton Erickson Gesellschaft)

M.E.G. (Milton Erickson Gesellschaft f. klinische Hypnose e. V., München, DE)

ZüPP (Kantonalverband der Zürcher Psychologinnen und Psychologen)

Ehrenpräsident von HumorCare Schweiz, Gesellschaft zur Förderung von Humor in der Therapie, Pflege und Beratung. HumorCare Schweiz.